Press "Enter" to skip to content

Ein Brief an Corona

Liebe Corona,
überall ist nur dein Name zu hören. Es scheint so, als ob es nicht Anderes als dich gäbe. Fast seit einem Monat hast du uns alle zu Hause gefangen gehalten und uns mit so vielen Regeln und Pflichten überfordert. Wegen dir sind die Menschen einander noch näher gekommen. Die Terrassen, die bis heute leer waren, sind heute mit den Menschen voll, die gar nicht einander kennen, aber aus Langeweile sind sie gezwungen miteinander zu sprechen. Viele Spiele, ob Kartenspiele, Carrom und Ludo, die immer in einer Ecke lagen, sind heute ein Weg geworden, die Zeit zu verbringen. Du lässt uns alle unsere eigene Kreativität, die bis jetzt in uns versteckt war, entdecken. Die ganze Familie sitzt zusammen um zu essen. Die Ruhe beherrscht die Welt. Wegen dir sind die Tiere und Vögel, die vorher nicht zu sehen waren, wieder auf die Straßen gekommen. Man bemerkt langsam, wie unser eigener Umgang mit der Natur war. Und das Beste ist die Abnahme der Umweltverschmutzung. Es gibt keine Wasser und Luftverschmutzung mehr. Könnt ihr euch vorstellen, wie viel Schaden wir angerichtet haben? Und jetzt ohne Menschen auf den Straßen tut es der Natur wirklich gut. Du bist für die Heilung unserer Natur verantwortlich. Du hast nicht nur die Verbesserungen in der Natur verursacht. Auch die Menschen haben jetzt mehr Zeit, sich selbst zu entdecken und all das zu tun, was vorher wegen des Zeitmangels unmöglich erschien. Du hast uns beigebracht, wie wichtig die kleinen Sachen sind , die wir nie geschätzt haben. Zwar bringst du uns zahlreiche Nachteile, aber du warst ebenso wichtig, denn du hast uns auf verschiedene Weisen geholfen.

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *