Press "Enter" to skip to content

Danke schön Pratap

Hallo Pratap,


Wie geht es dir? Ich vermisse dich sehr.
Erinnerst du dich an jenem Tag, als wir im College waren? Einmal besuchten wir zusammen einen siebentägigen Erste-Hilfe-Kurs. An einem Tag wolltest du, dass ich die Erlaubnis des Arztes einhole, um eine halbe Stunde früher zu gehen. Ich tat dir den Gefallen unter der Bedingung, dass du mir sagen sollst, wohin du gehen wolltest.
Die Erlaubnis wurde jedoch mit einer Warnung erteilt, dass solche Bitten von uns nicht wiederholt werden sollten.
Erinnerst du dich daran,dass du danach zu einem Schulgebäude schnell gelaufen bist? Und ich bin dir wie immer gefolgt.
Du hast dich dort für einen Kurs angemeldet. Das war ein Anfängerkurs in deutscher Sprache. Ich habe mich auch registriert, ohne eine Ahnung davon zu haben, was ich dann mit der Kenntnis mache.
Der Lehrer war Herr Narayan, der gerade aus Deutschland zurückgekehrt war. Er wurde gebeten, in dem Schulgebäude den “Anfängerkurs” durchzuführen. Das Lehrbuch war “Deutsche Sprachlehre für Ausländer von Dora Schulz und Heinz Griesbach”. Erst später erfuhr ich, dass der Kurs von BharathiyaVidyaBhavan organisiert wurde, der gerade eine Niederlassung in Bangalore gegründet hatte.
Nun, die Zeit verging im Nu, der Kurs Grundstufe I (G I) war vorbei. Du konntest nicht weitermachen, da du mit deinem Mann in die Staaten fliegen musstest. Ich habe aber weitergemacht. Mein G II war am Max Mueller Bhavan, der damals in der Museumsstraße gelegen hatte. Dann habe ich am MMB in Pune weitere Kurse wie M I und M II usw. gemacht. Seitdem ist MMB in Bangalore viele Male umgezogen.Endlich hat er seit etlichen Jahren ein eigenes Gebäude in Indira Nagar.
Der Bhavan ist mehrmals umgezogen, mehrere Lehrbücher sind veröffentlicht worden und viele Lehrer sind ausgebildet worden! Aber ich habe mich stetig an der deutschen Sprache festgehalten. Deutschland ist mein “Traumland” geworden.
Pratap, ich habe dir nicht genug für den Samen gedankt, den du an diesem Tag in meinem Herzen gesät hast. Mit dir fing ich an, Deutsch als Hobby zu lernen. Zu meiner Überraschung ist Deutsch meine Leidenschaft geworden. Deutsch unterrichten ist mein Beruf geworden. Das weisst du doch.
Danke herzlich, meine liebe Pratap. Ich hätte es dir persönlich gesagt, wenn du vor paar Jahren nach Indien gekommen wärst. Aber ehrlich gesagt, erinnere ich mich jetzt wirklich nicht daran, ob ich dir ganz herzlich für deinen Anfang mit dem Fremdsprachenlernen gedankt habe. Ohne Warnung hast du in den USA, in einem fremden Land, mich, deine HeimatBangalore und die Welt verlassen. Ich vermisse dich sehr. Ich denke oft an dich. Ich habe immer noch dein Buch „Deutsche Sprachlehre für Ausländer von Schulz-Griesbach“ bei mir.
Daher dieser Brief, um dir meine Gefühle und meine Dankbarkeit mitzuteilen.
Nochmals vielen Dank, Pratap, ich schulde dir viel dafür, dass du an jenem Tag die Eröffnungslampe angezündet hast und ungeahnt meine Reiseführerin geworden bist. Nun, Pratap, es ist für mich eine lange Reise gewesen und auch eine erstaunlich interessante. Ohne deine Tat an jenem Tag hätte ich diesen Weg nicht eingeschlagen. Ein Akt, „nur ein Zufall“ deinerseits, zeigte mir einen neuen Lebensweg. Mein Beruf ist jetzt meine Berufung.
Sicher bist du glücklich und friedlich, wo du bist. Egal wo du bist, bist du in meinen Gedanken und gehörst zu meinen besten Erinnerungen an meine vergangenen Jahre.
GUTE NACHT, MEINE LIEBLINGSFREUNDIN.


Herzlichst deine
Pushpa

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *